Liebe Diestelbrucherinnen, liebe Diestelbrucher,

 

2020 war für mich ein außergewöhnliches Jahr- nicht nur wegen der Corona Pandemie.

 

Ich hatte in diesem Jahr mehrere Momente, die in meinem Leben bisher einmalig waren. Dazu gehören freudige Ereignisse, aber auch ein besonders trauriger Moment, den ich gerne Jahrzehnte später erlebt hätte.

Seit März verursachte die Corona Pandemie diverse Einschränkungen und Veränderungen, die vermutlich noch weit in das Jahr 2021 reichen werden. Bei den meisten hatte dies Auswirkungen auf das Arbeitsleben - Kurzarbeit, Jobverlust oder 12-Stunden Schichten waren die Folge. Die Möglichkeiten des Home Office wurden mehr genutzt und ausgebaut. Wir verbrachten unsere Zeit innerhalb der Familie und der eigenen vier Wände.

Im August ist unser 6-jähriger Sohn eingeschult worden - der erste kleine Schritt in die Welt des Erwachsenwerdens. Jeder von Ihnen hat seine eigenen Erinnerungen an die Grundschulzeit und durch die Kinder werden diese wieder zum Leben erweckt. Als Mutter, wie auch als Ortsbürgermeisterin werde ich versuchen, unsere Schule in ihren Ideen und Konzeptionen für die Zukunft unserer Kinder, zu unterstützen.

Keinen Monat später hat meine Mutter den Kampf gegen den Krebs verloren. Wir haben sie bis zum Ende begleitet, was unter Corona- Bedingungen nicht immer leicht war. In dieser Zeit haben wir wundervolle Menschen kennen gelernt, die in ihrem Ehrenamt meine Mutter würdig betreut haben. Ich bin beeindruckt von diesem Engagement.

Meine Amtsbestellung zur Ortsbürgermeisterin im Dezember kam für mich ehrlich gesagt sehr plötzlich - gezögert habe ich aber vielleicht nur eine Sekunde. Ich freue mich über das Vertrauen meiner Unterstützer. Anfangs wird sicherlich nicht alles so laufen, wie ich es mir erhofft habe. Aber ich werde mit meiner Hartnäckigkeit versuchen, ihre Wünsche zu verwirklichen und gemeinsam mit Ihnen unsere Heimat zu verbessern.

Viele von Ihnen bringen sich bereits in den örtlichen Vereinen oder der Feuerwehr aktiv ein. Hier werde ich Sie als Bindeglied zur Politik und Verwaltung unterstützen.

Vielleicht wird man sich zukünftig im Nahkauf, im Alten Krug oder an der frischen Luft im Leistruper Wald begegnen. Sprechen Sie mich gerne an und lernen wir einander kennen.

Sie können mich natürlich auch jederzeit unter meiner E-Mail-Adresse

 

KathrynLWM83@web.de

anschreiben.

Ich wünsche Ihnen besinnliche Feiertage und glücklicher Momente, die sie voller Kraft nach vorne blicken lassen. Kommen Sie gut ins neue Jahr und bleiben sie vor allem gesund!