Unsere Waldkinder

Der Verein „Unser Diestelbruch e.V. hat sich seit vielen Jahren zum Ziel gesetzt, sich

für Kinder aus Diestelbruch und der Region

einzusetzen, um ihr Bewusstsein für die Natur und Umwelt zu stärken und dabei den natürlichen Bewegungsdrang von Kindern zu berücksichtigen.

 

Seit über 8 Jahren bietet der Verein folgendes Angebot an:

 

„Natur hautnah erleben“ für Grundschulkinder

Die so genannten „Waldkinder“ treffen sich ganzjährig bei

Wind und Wetter

1 x wöchentlich

unter fachlicher Begleitung

für 2,5 Std. im Leistruper Wald.

Begrenztes aber abwechslungsreiches Mischwaldgebiet (Bachlauf, kleine Schlucht, Steinansammlungen, Kletterbäume, Balancierbaumstamm…..) befindet sich 10 Minuten vom Waldparkplatz entfernt – westlich gelegen vom Rhönweg – nahe gelegen der baumfreien Rhönwiese.

  • Waldkinder „Natur hautnah erleben“ des Vereins „Unser Diestelbruch e.V.“

 

  • Grundschulkinder der Regenbogen – Grundschule in Diestelbruch

 

  • Schulen und Kindergärten aus der Region

 

  • Alle Kinder die sich gern im Wald aufhalten

Der Leistruper Wald ist groß, weit und in Bewegung, durch den Fortschritt der Jahreszeiten täglichen Veränderungen unterlegen. Einerseits vermittelt der Wald das Gefühl von Freiheit und vom „Großsein“. Er kann aber auch unheimlich und beängstigend wirken und auch gefährlich sein.

 

Ja, Naturgewalten können einen großen Schaden anrichten (Orkan Kyrill), hinterlassen z. T. einen verwüsteten Wald, aber mit Kreativität und Sachverstand kann auch ein Nutzen daraus gezogen werden.

 

Es ist daraus die Idee entstanden, das Waldgebiet nicht nur wieder in den alten Zustand zu versetzen, sondern den Bereich für die „Waldkinder“ auszuweiten und dadurch noch interessanter zu machen.

 

Ein in Eigenleistung renovierter Bauwagen bietet vorwiegend im Winter vorübergehend Unterschlupf, um sich aufzuwärmen, zu basteln oder zu spielen.

 

Den Kindern stehen Werkzeuge wie z.B. Spaten, Sägen, Beile, Hämmer, Seile zur Verfügung, die zur Umsetzung ihrer Ideen rege genutzt werden.

.

Auf geht` in den Wald

Der Unterschlupf

bei ganz schlechtem Wetter

ganz zufriedene Gesichter

Aktualität - Agenda 21 - Nachhaltigkeit

 

Unsere Projektidee Kinderlehr- und Bewegungspfad entspricht den Vorstellungen der Agenda 21, die fordert, dass die Bedürfnisse der heutigen Kindergeneration befriedigt werden, ohne die Chancen künftiger Generationen zu beeinträchtigen.

 

Die Kinder der Gruppe „Natur hautnah erleben“ halten sich regelmäßig im Wald auf und haben durch vielfältige Erfahrungen im Laufe der Zeit ein Gespür und Know - How entwickelt, wie sie ihre Ideen und Gestaltungswünsche umsetzen können. Die Projektidee vermittelt so ökologische und soziale Verantwortung im Sinne der Agenda 21. Kinder gestalten konkret ihre eigene Zukunft und übernehmen Verantwortung für eine Zeitspanne, die ihrem bisherigen Erleben nicht zugänglich ist. Hier haben kreative Aktivitäten in der Natur einen hohen Stellenwert.

 

Kinder haben ein von Natur aus ausgeprägtes Bewegungsbedürfnis, ein Kinderlehr- und Bewegungspfad entspricht diesen Bedürfnissen, schult all ihre Sinne und ist ein Starkmacher für´s Leben.

Es handelt sich bei dem ausgesuchten Waldstück um ein Gelände, auf dem die Kinder das Sagen haben. Ein Gelände, welches sie nach eigenen Ideen und Wünschen gestalten können.

Unterstützt wird dieses Projekt durch die tatkräftige Mithilfe der Vereinsmitglieder des Vereins „Unser Diestelbruch“ sowie der zuständigen Forstverwaltung.

 

Für die Umsetzung benötigen wir dennoch finanzielle Unterstützung und professionelle Hilfe um den Bewegungspfad sicher und sachgerecht aufbauen zu können.

Für eine Langlebigkeit des Bewegungs- und Lehrpfad ist es weiterhin notwendig witterungsbeständiges Material zu benutzen. (Schilder, Info-Tafeln…)

 

Zusammen mit den Kindern und unter fachkundiger Anleitung soll der Bereich nach den Wünschen der Kinder weiter heranwachsen und nicht nur für die Diestelbrucher Kinder ein sinnvolles Freizeitangebot werden.

  • Facebook Black Round
  • Twitter Black Round
  • Instagram Black Round