• Sven Flake

Spielplatzeinweihung Dörenwaldstraße

Die Diestelbrucher Kinder konnten ein Lied davon singen: Der Spielplatz in der Dörenwaldstraße war bis zu den Sommerferien eine Baustelle. Doch pünktlich zu den Sommerferien war es endlich soweit: Es ist wieder Zeit zu klettern und zu toben! Am Samstag, den 27. August, wurde der neue Spielplatz schließlich feierlich eingeweiht.

Bei trockenem und ausnahmsweise nicht zu heißem Wetter konnten die Kinder die neuen Spielgeräte und Klettergerüste sofort ausprobieren. Und wie es sich für ein Eröffnungsfest gehört, gab es auch jede Menge weitere Möglichkeiten zum Toben und Spielen wie die Hüpfburg, das Slalomfahren oder echtes Feuerlöschen.

Insgesamt haben über 450 Personen die Gelegenheit genutzt, miteinander ins Gespräch zu kommen, neue Kontakte zu knüpfen und alte zu pflegen. Die Ortsbürgermeisterin Kathryn Landwehrmeyer hat sich die Gelegenheit nicht nehmen lassen, dabei nicht nur den Sponsoren und Organisatoren zu danken, sondern auch dem Pfeifenclub.


Alteingesessene Diestelbrucher:innen kennen den „Pfeifenclub“ noch – der informelle Rauchertreff war es, der 1974 in Eigeninitiative den ersten Spielplatz gebaut hat. Die verbliebenen Mitglieder des Pfeifenclubs waren als Ehrengäste anwesend: Fritz Wienecke, Dieter Beermann und Dieter Wallbaum (Heinz Lehmeier grüßte aus der Ferne).

Der neue Spielplatz wurde durch die Stadt mit Hilfe einer Bürgerbeteiligung gestaltet. Das Eröffnungsfest selbst wurde vom neuen Dorfausschuss organisiert und ebenfalls von der Stadt im Rahmen der Ortsteilförderung großzügig finanziell unterstützt. Doch das wäre nicht möglich gewesen ohne das ehrenamtliche Engagement durch die lokalen Akteure, vertreten durch Michael Cucchiara für den SV Diestelbruch-Mosebeck, Katrin Meier für den CVJM Vahlhausen, Vanessa Rubart für den Förderverein der Grundschule am Leistruper Wald, Matthias Kroos-Garbe für die Freiwillige Feuerwehr Diestelbruch, Stefan Arzner für den Hegering Mosebeck, Karl-Heinz Grebisz für den Heimatverein Unser Diestelbruch e.V., sowie den Nahkauf Cakil, das F.I.T.-Mobil und die CDU Ortsunion samt Ortsbürgermeisterin Kathryn Landwehrmeyer. Zusätzlich gilt der Dank noch Katja Meyer zu Hücker, die die ursprünglich nicht vorgesehene Kleinkinderschaukel gestiftet hat.

Nach dem gelungenen Auftakt freuen wir uns, dass den Kindern wieder ein toller Spielplatz mitten in Diestelbruch geboten wird!

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen